SEO: Konsumenten suchen lokale Händler

Drei von vier Deutschen suchen regelmäßig online nach Informationen zu Geschäften und Dienstleistern in ihrer Stadt, fand die Studie Local Listing Report 2015 heraus.

Im europäischen Vergleich liegen die Deutschen damit auf Rang zwei hinter den Spaniern (83 Prozent) und vor den Franzosen (68 Prozent) und Briten (56 Prozent). Die Studie untersucht das Verhalten der Konsumenten im Internet bei der Suche und Auswahl von Händlern und Dienstleistern im lokalen und regionalen Umfeld.

Bei der ersten Auswertung für das Jahr 2015 zeigt sich, dass die Deutschen nicht nur auf Unternehmenswebseiten (65 Prozent), sondern verstärkt auch auf Bewertungsportalen (36 Prozent) und in Online-Branchenverzeichnissen (34 Prozent) nach Informationen zu Metzgern, Schreinern, Rechtsanwälten, Restaurants und Co. suchen.

Bei der Internet-Suche nach lokalen Anbietern wollen die Deutschen insbesondere Informationen zu Aktionsangeboten (55 Prozent), Öffnungszeiten (54 Prozent) und Kundenbewertungen (49 Prozent) finden. Hier schätzen sie die Vorteile von Online-Verzeichnissen gegenüber klassischen Print-Branchenbüchern zum Beispiel in Bezug auf die Aktualität oder die Möglichkeit, Kommentare und Bewertungen von anderen Kunden einzusehen. Auch der Zugriff von unterwegs über das Smartphone oder Tablet wird geschätzt, so nutzen bereits 40 Prozent der 18- bis 29-Jährigen in Deutschland regelmäßig diese mobile Möglichkeit, um sich über lokale Dienstleister zu informieren.

Die Studie im Auftrag von 1&1 basiert auf Online-Interviews und wurde vom Marktforschungsinstitut YouGov unter 4.095 Personen ab 18 Jahren in Deutschland, Spanien, Frankreich und Großbritannien durchgeführt.

Quelle: 1&1 / Ben Baumann

Back to Top